Offene Stellen

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen für eine der folgenden offenen Stellen per Mail an: bewerbung@entwicklungs-werk.de

Von einer postalischen Bewerbung bitten wir abzusehen. Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bevorzugt.

 

Fachbereich Inklusion

Mitarbeiter*innen für eine Tätigkeit als Vertretungskraft in der Schulbegleitung

Du hast Lust, in der Schule zu arbeiten und die Krankheitsvertretung für fest zugeordnete Schüler*innen zu übernehmen?

Du bist flexibel und kannst kurzfristig als Vertretungskraft einspringen?

Du möchtest einen Einblick in das Arbeitsfeld der Fachkräfte in der Schulbegleitung erhalten und Berufserfahrung in diesem Bereich sammeln?

Dann bist du bei uns in dem Bereich Inklusion genau richtig!

Du bekommst eine umfassende Einarbeitung in das Arbeitsfeld und zur jeweiligen Beeinträchtigung der Schüler*innen, kannst bei den Schüler*innen vorab hospitieren und nimmst an eigens für die Vertretungskräfte vorgesehenen Teamsitzungen teil.

Du bist auf Mini- oder Midi Job-Basis fest angestellt.

Das sind die Arbeitsinhalte:

– bedarfsorientierte Unterstützung eines Kindes/ Jugendlichen während des gesamten Unterrichts als Vertretung
– Integration in den Klassenverband
– Stärkung vorhandener Ressourcen und sozialer Kompetenzen des Kindes

Das bringst Du mit:

– zeitliche Kapazität an 4 bis 5 Vormittagen (in den Schulwochen)
– Zuverlässigkeit, Team- und Kommunikationsfähigkeit
– erste Erfahrungen in der pädagogischen Arbeit mit Kindern
– gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Das bieten wir Dir:

– Verlässlicher Job auf Mini- oder Midi Job Basis
– fest zugeordnete Schüler*innen
– Hospitation bei den zugeordneten Schüler*innen
– umfassende Einarbeitung
– Beratung und Begleitung durch eine verantwortliche Team Leitung des Fachbereichs
– kontinuierliche Teamsitzungen
– Einsatzzeiten zu den Unterrichtszeiten, Grund- und Weiterführende Schule
– Begleitung von Schüler*innen mit Beeinträchtigungen
– arbeitsfrei in den gesamten hessischen Ferien
– Bereitschaftszeit 25% bei Nichteinsatz
– 400 Stunden als Praktikum während des Studiums sind möglich

Fragen zur Tätigkeit beantworten wir gerne unter 069/269 108 767
Bewerbungen bitte per Mail an bewerbung@entwicklungs-werk.de

Von einer postalischen Bewerbung bitten wir abzusehen. Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bevorzugt.

Wir weisen darauf hin, dass wir Verdienstausfälle, Fahrtkosten sowie sonstige Auslagen, die Ihnen mit dem Vorstellungsgespräch entstehen, leider nicht erstatten können.

Hier finden Sie die Stellenanzeige zum Download

Verwaltung

Kaufmännische Mitarbeiter*in (m/w/d) in Frankfurt/Main

Für die Geschäftsstelle in der Hanauer Landstraße 146, 60314 Frankfurt suchen wir zum 15.8.2020 für unser Verwaltungsteam eine/n Kaufmännische Mitarbeiter*in (m/w/d) in Teilzeit; 20 Wochenstunden (Mo-Fr)

Wir übertragen Ihnen folgende Aufgaben:

Allgemeine Bürotätigkeiten und Büroorganisation, Schriftverkehr
Aufgaben am Empfang und der Telefonzentrale
Verwaltungstätigkeiten für die einzelnen Fachbereiche
Beschaffung von diversen Büromaterialien, Büroausstattung
Organisation von Veranstaltungen (Externe Raumbuchungen, Betreuung vor Ort)
Mitarbeit im Arbeitssicherheitsausschuss wünschenswert

Dafür bringen Sie mit:

Eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung
Erste Berufserfahrungen im kaufmännischen Bereich
Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
Gute und schnelle Auffassungsgabe
Kommunikations- und Teamfähigkeit, Flexibilität, Engagement sowie eigenverantwortliche und methodische Arbeitsweise
Sicherer Umgang mit den gängigen Microsoft Office-Anwendungen (Word, Excel, Outlook)

Wir bieten Ihnen:

Eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit in einem kleinen Team mit flachen Hierarchien
Möglichkeiten der Fortbildung
Entgelt in Anlehnung an TVöD VKA; Entgeltgruppe 6/7
Jobticket (gesamtes RMV-Tarifgebiet, Mitnahmeregel, geringer Eigenanteil)

Bewerbungen per Mail bitte an bewerbung@entwicklungs-werk.de

Von einer postalischen Bewerbung bitten wir abzusehen. Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bevorzugt.

Wir weisen darauf hin, dass wir Verdienstausfälle, Fahrtkosten sowie sonstige Auslagen, die Ihnen mit dem Vorstellungsgespräch entstehen, leider nicht erstatten können.

 

Fachbereich Ambulante Erziehungshilfe

Wir suchen eine pädagogische Fachkraft (w/m/d), die Lust hat, sich mit komplexen Fallkonstellationen auseinander zu setzen und in einem engagierten Team zu arbeiten.
Ein Beschäftigungsumfang ist von 30 bis 39 Wochenstunden möglich.

Zu Ihren Aufgaben gehören u. a.:
• Umfassende Förderung, Beratung und Begleitung der Klienten
• Intensive, pädagogische Betreuung der Klienten, u.a. bei der Bewältigung von
Alltagsproblemen sowie der Lösung von Konflikten und Krisen
• Zielgerichtete, professionelle Dokumentation der Fallverläufe
• Kooperation mit den zuständigen Institutionen, insbesondere
Zusammenarbeit mit dem Jugend- und Sozialamt der Stadt Frankfurt

Fachliche und persönliche Anforderungen:
• Abgeschlossenes pädagogisches Studium
• Motivation und Freude an der Arbeit mit Menschen
• Klares Rollenverständnis und Reflektionsfähigkeit
• Pädagogische Erfahrung, Organisationstalent und Souveränität im Umgang mit Familien, Kindern und Jugendlichen
• Sozialpädagogisches Fallverständnis, sowie bedarfsgerechte Interventionsplanung
• Qualifikation, Betreuungsprozesse zu initiieren, begleiten und auszuwerten
• Selbständige, transparente Arbeitsweise, hohes Verantwortungsbewusstsein und sichere EDV-Kenntnisse
• Flexibler Einsatz; i.d.R. Mo–Fr von 9:00 bis 19:00 Uhr und teilweise am Wochenende
• Bereitschaft und Freude sich weiter zu bilden

Wir bieten:
• die Möglichkeit zum eigenständigen Arbeiten und dem Einbringen von Ideen
• regelmäßige intensive kollegiale Teamberatung, Supervision und interne und externe Fortbildungsmöglichleiten
• Falldokumentation und –reflektion über Jugendhilfesoftware und ein Diensthandy
• Entgelt in Anlehnung an TVöD SuE S12 und betriebliche Altersvorsorge
• Jobticket (gesamtes RMV-Gebiet, Mitnahmeregel)

Bewerbungen per Mail bitte an bewerbung@entwicklungs-werk.de

Von einer postalischen Bewerbung bitten wir abzusehen. Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bevorzugt.

Wir weisen darauf hin, dass wir Verdienstausfälle, Fahrtkosten sowie sonstige Auslagen, die Ihnen mit dem Vorstellungsgespräch entstehen, leider nicht erstatten können.